Gute Nachrichten: Der Strom in Deutschland wird immer grüner

So viel Grünstrom wie im ersten Halbjahr des Jahres war noch nie im Netz. Die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energie-Statistik (AGEE-Stat) teilt mit, dass die Erzeuger Erneuerbarer Energien mit 106,5 Terawattstunden (TWh) eine neue Rekordmarke gesetzt haben.

Matthias Wörmann, Vorstand der Consilium eG: „Über diesen Trend freuen sich wahrscheinlich alle Menschen, die sich für die Energiewende interessieren oder engagieren. Als Vorstand einer Energiegenossenschaft freut mich diese Entwicklung natürlich besonders. Es ist einfach schön zu sehen, wie das Engagement vieler sich in konkreten Zahlen niederschlägt.“

In den ersten sechs Monaten speisten Windenergie-, Photovoltaik-, Wasserkraft, Geothermie- und Biomasse-Anlagen 9,2 TWh mehr ins Netz. Das entspricht einer Steigerung von beinah zehn Prozent. Im Monat Juni ist die Einspeisung von Grünstrom sogar auf einen Monatsrekordwert von 19,5 TWh gestiegen. Laut dem Fraunhofer-Institut ISE hat sich der Anteil von Grünstrom nunmehr auf 37,6 Prozent erhöht. Was sind die Gründe für dieses bisher rekordverdächtige Jahr?

Vorstand Erol Kiris: „Neben dem Wetter spielen auch der starke Zubau bei Windkraft und Photovoltaik eine Rolle. Eine Opens external link in current windowGenossenschaftsbeteiligung zahlt sich also nicht nur in finanzieller Hinsicht aus.“

Wenn auch Sie sich für den unkomplizierten Kauf von Opens external link in current windowGenossenschaftsanteilen bei der Consilium eG interessieren, kontaktieren Sie uns gerne. Die Energiewende ist ein Gemeinschaftsprojekt!