Erneuerbare Energien sind der neue, saubere Jobmotor

Die von der internationalen Agentur IRENA (International Renewable Energy Agency) veröffentlichten Zahlen haben es in sich: Weltweit sind heute fast 10 Millionen Menschen in den verschiedenen Branchen der Erneuerbaren Energien beschäftigt. Im Jahr 2012 waren es „nur“ 6,9 Millionen, die Steigerung ist damit deutlich.

Erol Kiris, Vorstand der Consilium eG: „Die Agentur schätzt, dass die Zahl der Beschäftigten bis 2030 sogar auf über 24 Millionen steigen soll. Erneuerbare Energien sind also ein veritabler Jobmotor; glücklicherweise ein Motor ohne CO2-Ausstoß!“

Irena ist übrigens das griechische Wort für Frieden. Das ist stimmig, denn um die Ressourcen Sonne und Wind werden keine Kriege geführt. Ganz im Gegensatz zum Öl. Auch der soziale Frieden wird durch die Millionen von neuen Arbeitsplätzen, die entstehen und entstehen werden, gefördert.

Der Vorstand Matthias Wörmann: „Es war jedem klar, dass durch die Energiewende neue Arbeitsplätze entstehen würden. Jetzt kann die Agentur aber sogar nachweisen, dass durch den Umstieg auf saubere Energien mehr Arbeitsplätze geschaffen werden als bei den konventionellen Energien verloren gehen. Das ist sehr erfreulich!“

Nicht so erfreulich ist allerdings die Tatsache, dass Deutschland seine Spitzenreiterposition verloren hat. Die meisten Jobs in den Branchen der Erneuerbaren gibt es in China und den USA, da nach folgen Indien, Japan und Deutschland. Vor acht Jahren war die Bundesrepublik noch an der Spitze dieser Tabelle.

Bei der Consilium eG haben Sie die Möglichkeit, über Opens external link in current windowGenossenschaftsanteile Mitglied einer erfolgreichen Energiegenossenschaft zu werden. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr über eine Opens external link in current windowGenossenschaftsbeteiligung erfahren möchten.