Das Multitalent der Erneuerbaren Energien

Biomasse ist die Grundlage für die Gewinnung von Bioenergie. Die durch Pflanzen, Tiere und Menschen anfallenden oder erzeugten organischen Substanzen bergen physikalisch betrachtet gespeicherte Sonnenenergie. Energietechnisch verwertbare Biomasse sind zum Beispiel Holzpellets, Stroh, Altholz, pflanzliches Treibgut, Gülle oder auch Biomüll. Die Biomasse kann fest, flüssig oder gasförmig sein und ist in Strom, Wärme aber auch Treibstoff umwandelbar. Die Agentur für Erneuerbare Energien misst der Biomasse eine bedeutende Rolle bei der Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien zu. Denn Biomasse ist rund um die Uhr verfügbar, flexibel einsetzbar und sorgt für die Stärkung der Wertschöpfung in der Landwirtschaft sowie auf kommunaler Ebene. Wir werden ausschließlich in Biogasanlagen investieren, die gänzlich ohne lebensmitteltaugliche Rohstoffe auskommen. Im Energiemix der Zukunft wird die Bioenergie in der Lage sein, die Netze zu stabilisieren und dann Strom zu liefern, wenn zu wenig Wind und Sonne zur Verfügung steht.  Deshalb halten auch wir den Ausbau und die Weiterentwicklung von Technologien zur Bioenergieerzeugung für die Energiewende unverzichtbar und setzen uns langfristig zum Ziel in tragfähige Projekte dieses Sektors zu investieren.

Erzeugung von Bioenergie am Beispiel einer Biogasanlage im Landwirtschaftlichen Betrieb: